Die Staatsbahn
Swakopmund - Windhuk
Abschnitt Abbabis - Habis
Um es gleich vorwegzunehmen, es folgt nun ein Abschnitt mit etlichen Brücken bzw. Durchlässen. Es gibt sicher noch einige mehr,
die sich auf privatem Farmgrund befinden, bislang ist aber nur der öffentlich zugängliche Teil der Staatsbahnstrecke besucht worden.
Die Angaben der Kilometrierung der Brücken entstanden nach eigenen Messungen und sind nur als ungefähr zu betrachten!

Brücke km: 165,9
Gleich 300 Meter hinter dem Bahnhof Abbabis wird erstmalig das Rivier gekreuzt. Die zwischen hier und der Farm angelegte Staumauer
verhindert beim Abkommen des Riviers die Anlandung angeschwemmten Materials auf dem Farmgelände unterhalb. Die beiden Widerlager
dieser ersten Brücke sind bis zur Oberkante versandet.

Blick Karibib vom unteren Widerlager.

Das Widerlager am östlichen Rivierufer.

Der Blick zurück nach Abbabis.

Streckenverlauf hinter der ersten Rivier-Querung.

Brücke km: 168,6
Gute 2,5 Kilometer sind seit der vorherigen Brücke vergangen, und wiederum kreuzt die Bahn das Rivier ans östliche Ufer.
Es muß demnach eine weitere Rivier-Querung auf dem Weg bis hier stattgefunden haben.

Blick zurück Richtung Abbabis.



Blick Karibib.

Es sind nur 500 Meter Bahndamm, dann wird auch schon die nächste Brücke folgen. Bis zu dieser wird ebenfalls die Richtung Karibib führende Straße gequert.

Brücke km: 169,1
Von Rechts von Swakopmund nach Links nach Karibib. Dahinter die Pad.

Westlicher Widerlager.

Östlicher Widerlager.

Weiter über Farmland anfangs Richtung Nordosten, dann nach Osten schwenkend, die Staatsbahn dann wieder die Pad kreuzend.
weiter zum Abschnitt Abbabis - Habis Teil2
zurück zum Bahnhof Abbabis
Staatsbahn Übersicht
home