Die Staatsbahn
Swakopmund - Windhuk
Abschnitt Pforte
Bahnhof Pforte - km: 83,90
Ebenfalls noch nicht besucht werden konnte der richtig schön einsam liegende Bahnhof Pforte.

Postkarte: Sammlung M.Wollmann.

Übersicht über die Situation am Bahnhof Pforte. Das Besondere und Interessante war hier die Streckenführung der Staatsbahn mittels einer doppelten
Spitzkehre zur Passage der Pforte Berge. Von links aus Swakopmund kommend wurde über die erste Spitzkehre Pforte erreicht.
Nachdem in die zweite Spitzkehre zurückgedrückt war, konnte die Rampe seitlich am Berg hochgefahren und der Pass überquert werden.

Oberhalb von Pforte der Blick von der Rampe gen Westen Richtung Khan/Swakopmund. Der Bahndamm macht eine Kurve in den einst rechts außerhalb
des Bildrands in der ersten Spitzkehre gelegenen Bahnhof. Der Streckenverlauf im Vordergrund nach links verlief zur zweiten Spitzkehre, der Abstand
zwischen beiden Weichen betrug gut 300 Meter. Alle Fotos Pforte: G.Waetzold (Namibia), 25.Mai 2008.

Blick von der zweiten Spitzkehre Richtung Erster mit Bahnhof Pforte.

Die Ausfahrt aus der zweiten Spitzkehre nach links Richtung Bahnhof, nach rechts die Rampe hinauf zum Pass und dann weiter nach Jakalswater.

Noch einmal an der zweiten Kehre, oben rechts erkennbar die Passage in der Hügelkette Richtung Jakalswater/Karibib.

Blick von Oben zurück. Von links hinten erreichte das Gleis von der zweiten Spitzkehre den Pass. Halb rechts bergab führte der mit "direkte Trasse"
bezeichnete Damm von hier geradewegs an den beiden Spitzkehren vorbei Richtung Welwitsch, ließ Pforte links liegen. Inwieweit diese Trasse die
Erstbenutzte oder dann nur für Fahrten gen Khan genutzt war, weiß ich nicht. Diese Trasse traf auf den Bahndamm zur Station in circa 3,5 Kilometern.

Noch einmal der Blick von Oben. Links der Pass, vorne die direkte Trasse gen Swakopmund, nach hinten der Bahndammverlauf zu den Spitzkehren.
Sprung 12 Kilometer nach Osten vor Jakalswater.

Vor Jakalswater Blick Swakopmund. Seit den Pforte Bergen sind 12 Kilometer durch Farmgelände zurückgelegt. 07.Dezember 2013.

Hinten links rücken die Gebäude der Station Jakalswater näher.

Blick Khan/Swakopmund.

Ein Rivier vor Jakalswater hat sich wieder einmal seinen Weg durch den einstigen Bahndamm zurückerobert.

Nur noch wenige Meter sind es bis zur Bahnhofseinfahrt.
weiter zum Bahnhof Jakalswater
zurück zum Abschnitt Welwitsch
Staatsbahn Übersicht
home