Die Staatsbahn
Swakopmund - Windhuk
Abschnitt Welwitsch - Pforte

06.Dezember 2013. Durch die Namib Wüste verlief nun die Staatsbahn, hier zwölf Kilometer hinter Welwitsch bei km:74,7, Blick Westen.

Leicht erhöht neben der Strecke, oberhalb eines kleinen Einschnittes findet sich hier mal wieder ein Marker.



Die gleiche Position wie oben, die Bahn nun genau mit Blick Ost vor dem kleinen Felsdurchschnitt, der Marker rechts am Hang.

Blick Swakopmund am Einschnitt.



Einschnitt und Dosen-Hinterlassenschaft in der Namib.



Streckenverlauf zur Pforte, welche der abgesenkte Teil in der Hügelkette im Hintergrund darstellt.
Auf dem Weg nach Jakalswater war sie die am einfachsten zu passierende Stelle für die Eisenbahn.

Direkt vor den Pforte Bergen befand sich einst die Station Pforte, es sind noch 10 Kilometer dorthin.

Bei km:81,8, etwa 2,2 Kilometer vor Pforte, fand sich diese Brücke. Blick Swakopmund. Foto: G.Waetzold (Namibia), 25.Mai 2008.

Foto: G.Waetzold (Namibia), 25.Mai 2008.

Blick West, die Bahnstrecke gen Swakopmund etwa einen Kilometer weiter. Die erste Bergkette in der Distanz, 20km entfernt, das Khangebirge, mit
untenliegendem Bahnhof Khan. Dahinter, in 35km Entfernung, erkennt man den Rössing, vor dem Staats- und Otavibahn verliefen. 21.November 2016.

Kleineisenfragment vor Pforte.

Nun sind es noch vielleicht 700 Meter, die die Staatsbahn zurücklegen mußte, um in den Bahnhof einzuschwenken.

Der Bahndamm von der Seite, teils weggespült.

Wenig weiter, bei km:83,7, der Blick zurück Richtung Welwitsch.

Vor der Einfahrt in Pforte. Der weitere Weg zum Passieren der Pforte-Berge, jener natürlichen Barriere in der Wüste,
führte die Eisenbahn mittels zweier Spitzkehren schlußendlich den Berghang hinauf und durch die Senke weiter nach Osten strebend hindurch.



Einfahrt in die Station Pforte, die gut einen Kilometer unterhalb der eigentlichen Passage der Pforte-Berge lag.
Nach rechts wegführend, nur wenig weiter, erkennt man den zur zweiten Spitzkehre herausführenden Bahndamm.

Ein Blick von Pforte Richtung Welwitsch.
weiter zum Bahnhof Pforte
zurück zum Bahnhof Welwitsch
Staatsbahn Übersicht
home