Die Staatsbahn
Swakopmund - Windhuk
Bahnhof Rössing - km: 40,22



Blick Swakopmund vor der Einfahrt in den ehemaligen Staatsbahnhof Rössing (es gab auch einen Otavbahnhof gleichen Namens unweit).
Die Staatsbahnstrecke muß von irgendwo aus Blickrichtung West zum links unterhalb der Betrachterposition gelegenen Stationsgelände geführt haben.
Im Bild ganz links die Wasserleitung von Swakopmund zum Rössing Urantagebau. Mittig dann die Staatsbahn, rechts der Trans-Kalahari-Highway,
und ganz rechts oben im Bild die heutige TransNamib Eisenbahnlinie, einst Otavibahn, von Swakopmund Richtung Usakos/Karibib.
Im Hintergrund wird das Ganze von der typischen Nebelwolke über Swakopmunds Atlantikküste überlagert. 15.Januar 2012.

Der Bahnhof Rössing, erreicht im April 1898, Blick Karibib. Hier oben befanden sich die Baulichkeiten, rechts unterhalb lagen die Gleise.
Ganz am Ende des Bahnhofs wurde von Rössing mittels einer Rechtskurve nach Osten geschwenkt.

Der Sockel vom Empfangsgebäude.



Blick zum einstigen Gleisgelände, hinten die Wasserleitung zur Mine.

Der der Station namensgebende Rössing Berg im Hintergrund.

Blick vom Gleis zu den Stationsgebäuden.
Postkarte: Sammlung M.Wollmann.

Foto: Sammlung M.Wollmann.

Gleisgelände, Bahnhofsgebäude und Rössing Berg. An etwa gleicher Position entstand unten dargestellte Postkarte, nur 110 Jahre früher.

Postkarte: Sammlung M.Wollmann.

Überreste der Bahn, die ab hier nun häufiger zu finden sind. Links Kohle, rechts ein Schlackehaufen.

Eine zerbrochene Flasche noch mit Etikettfragmenten.
weiter zum Abschnitt Rössing - Khan Teil1
zurück zum Abschnitt Richthofen - Rössing
Staatsbahn Übersicht
home