Die Staatsbahn
Swakopmund - Windhuk
Bahnhof Swakopmund - km: 0,00


Mit einem Blick über Swakopmunds Nordosten, gesehen vom Damaraturm im Woermannhaus Komplex, beginnt die Reise zur einstigen
Staatsbahn Swakopmund-Windhuk. Damals noch am Stadtrand lag das Bahnhofsgelände mit seinem prächtigen und mit Mittelturm versehenen,
um 1902 fertiggestellten Empfangsgebäude. Weiter rechts gut erkennbar sind Lokschuppen und Werkstätten.
Unten in der damaligen Kaiser-Wilhelm Straße Gleise der Swakopmunder Stadtbahn.
Foto: Ausschnitt aus einem Panorama, datiert 1913, Sammlung M.Wollmann.

1901 befand sich das neue Empfangsgebäude der Staatsbahn gerade im Bau. Nach links verlief das Gleis in Richtung Küste.
Foto: Sammlung M.Wollmann.

Das Staatsbahnhof Empfangsgebäude straßenseitig so wie es sich heute darstellt. Nachdem es noch bis 1993 als solches diente und von den Zügen
der TransNamib in Kapspur angefahren wurde, der neue heutige Bahnhof Swakopmund befindet sich etwa 500 Meter landeinwärts, wurde es seitdem
ins "Swakopmund Hotel & Entertainment Centre" umfunktioniert. Neben seiner Nutzung eben als Hotel beherbergt es u.A. ein Kasino und das legendäre
Restaurant "Platform One". Besuche vom 01.03.2001 und 12.12.2013.

Auf der Gleisseite. Hier entstand eine Rasenfläche und ein Pool. Zudem wurden Anbauten für die Hotelzimmer und das Restaurant errichtet.

Die ganze Situation zu Betriebszeiten der Staatsbahn.
Postkarte: Sammlung M.Wollmann.

Die Gleisseite Swakopmunds.

Blick entlang des Empfangsgebäudes in Richtung Küste, nach Westen, die weniger als einen Kilometer entfernt ist.

Während das Empfangsgebäude noch im Bau ist, steht ein Güterzug mit der Zwillings-Lok 2A+2B für den Fotografen bereit.
Foto: Sammlung M.Wollmann.

Noch einmal ein Blick vom Damaraturm zum Empfangsgebäude oben links, und rechts den Werkstätten und Schuppen.
Foto: Ausschnitt aus einem Panorama, datiert 1913, Sammlung M.Wollmann.

Der ehemalige Gleisbereich des Staatsbahnhofs mit Blick Küste aus Höhe Einfahrt aus Windhuk. Links ein heute blaues einstiges (welches?)
Bahnhofsgebäude, und ganz hinten, mit Turm, das 1901 eröffnete Staatsbahnempfangsgebäude. Quer davor stehen die heutigen Hotelanlagen,
rechts ein Güterschuppen, der sicher erst zu Kapspurzeiten entstand.

Zwei Ansichten vom Bahnhofgelände, die Fläche aus Blickrichtung des rechten Bildes ist heutzutage vom Entertainmentcenter verbaut.
Postkarte: Sammlung M.Wollmann.

Ein Blick etwas Näher am Staatsbahnhof Empfangsgebäude. Das Gebäude links steht auf der unten abgebildeten Postkarte anstelle des Kohleplatzes.

Übersicht über Swakopmunds Bahnhof vom neuen EG. Das Gebäude rechts hinten ist das heutige blaue Gebäude, dahinter steht der Lokschuppen,
siehe Bild unten. Nach hinten die Ausfahrt Richtung Karibib/Windhuk. Alle Werkstätten und Gebäude links der Gleise sind verschwunden.
Postkarte: Sammlung M.Wollmann.

Bahnhofsgebäude und Maschinenschuppen, wie früher einmal angeschrieben stand.

Der Lokschuppen im Dezember 2013.

Swakopmund Maschinenschuppen.
Postkarte: Sammlung M.Wollmann.

Die einzigen Gleisreste sind die der Kapspur hier.

Die Wagenwerkstatt befand sich wie der Lokschuppen an der Windhoeker Ausfahrt des Bahnhofs am östlichen Ende.
Postkarte: Sammlung M.Wollmann.
Zur Staatsbahnstrecke nach Karibib:
weiter zum Abschnitt Swakopmund - Nonidas
zurück zu Swakopmund Stadt
Staatsbahn Übersicht
home