Schmalspurbahn
Mulda (Sachs) - Sayda
750 mm
15,48 km
01.07.1897 - 17.07.1966
Besuche vom August 1988,
12.September 2001, 14.Oktober 2002, 06.April 2003 und 06.März 2004.

Blick Mulda. Durch Dorfchemnitz ist die Trasse der Schmalspurbahn teils in Grundstücke
aufgegangen oder teils, wie hier, zum Fahrweg umfunktioniert. Bald folgte eine vierte Brücke.

In der Ortschaft steht auch noch ein Wagenkasten herum.

Die Trasse durch Dorfchemnitz wenig weiter, eine ebenfalls nicht mehr existente fünfte
Brücke folgte. Hier ungefähr war die Hälfte des Weges von Mulda nach Sayda zurückgelegt.

Blick Mulda. Unweit des Kilometersteins km: 8,2 befand sich die sechste Brücke.

Wieder nur einige hundert Meter weiter die siebente Brücke, diesmal mit Mittelpfeiler.

Nach Kreuzen der nach Voigtsdorf abzweigenden Straße verlief die Schmalspurbahn
auf einem Damm in südliche Richtung dem Ortsende entgegen.

An der Ortsausfahrt von Dorfchemnitz, kurz vor der im Hintergrund folgenden Station
Voigtsdorf, befindet sich die achte und letzte der Brücken der langgestreckten Ortschaft.

Haltestelle Voigtsdorf (Sachs) - km: 8,97
Auch heute sieht es hier noch so richtig nach Schmalspurbahn aus, leider fehlen die Gleise.
Die lagen links der Ladestraße. Hinten der GŁterschuppen.

Die Wartebude.

Die Gleisseite mit der Einfahrt aus Sayda, vorbei am Güterschuppen.

Einst war am Voigtsdorfer Güterschuppen ein Güterwagenkasten abgestellt.
weiter zu Teil 5
zurück zu Teil 3
zurück zu stillgelegt
home