Schmalspurbahn
Mulda (Sachs) - Sayda
750 mm
15,48 km
01.07.1897 - 17.07.1966
Besuche vom August 1988,
12.September 2001, 14.Oktober 2002, 06.April 2003 und 06.März 2004.

Blick Mulda. Nach Passieren des Haltepunktes verlief die Strecke weiterhin an der westlich
gelegenen Seite des Grundes entlang Dorfchemnitz entgegen.

Neben noch einigen anderen an der Strecke vorhandenen Kilometersteinen findet sich am
Ortseingang Dorfchemnitz vor der Brücke über den Chemnitz-Bach der vom km: 5,7.

Mit Passieren der ersten Chemnitz-Bach Brücke im Bereich von Dorfchemnitz ändert sich
das Bild. Die Schmalspurbahn durchfuhr nun diesen langgezogenen Ort. Nach Kreuzen eines
Seitenweges ging es erst unterhalb, dann mit etwas Abstand zur Straße durch die Ortschaft.

Die zweite Brücke über einen Bach folgt nach einem knappen halben Kilometer.

Wieder über den Chemnitz-Bach, nach wenigen hundert Metern, verlief die dritte Brücke.

Blick Mulda. Links des Hauses der Damm mit der eben überquerten dritten Brücke.

Haltestelle Dorfchemnitz (b Sayda) - km: 7,00
Im Zentrum der Ortschaft lag die zweite Station der Schmalspurbahn. Mit Garagen verbaut,
aber mit noch vorhandener Ladestraße finden sich neben dem Bahnhofsrestaurant links,
hinten in Bildmitte noch Güterschuppen und BHG-Gebäude.

Das Bahnhofsrestaurant. Links davon stand die Wartehalle.

Der Güterschuppen mit Blick über das Bahnhofsgelände Richtung Mulda.

Das zum Wohnhaus umgenutzte einstige BHG-Gebäude steht im südlichen Bahnhofsbereich.

Rechts der BHG und bergan verlief die Ausfahrt nach Sayda aus der Haltestelle heraus.
weiter zu Teil 4
zurück zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home