Mecklenburg Pommersche
Schmalspurbahn - MPSB
Friedland - Wegezin-Dennin
600 mm / 15,0 km / 27.09.1892 - 27.09.1969
Abzweig Bornthin
600 mm / 7,2 km / 27.11.1906 - 1945 (Reparation)
Abzweig Beseritz
600 mm / 4,5 km / 15.05.1893 - 1945 (Reparation)
Abzweig Spantekow
600 mm / 2,7 km / 07.10.1897 - 1945 (Reparation)
Besuch vom 18.Juni 2003.

Darauf folgt ein riesiges Feld. Einst von der MPSB durchquert, befand sich einen Kilometer
weiter der Haltepunkt Ramelow Forsthaus - km: 34,75, Blick Wegezin-Dennin.

Haltepunkt Ramelow Dorf - km: 36,70
Blick zurück führte das Streckengleis, im Vordergrund dürfte sich die Station befunden haben,
nach links hinten über die Wiese, an den Bäumen links der Bildmitte vorbei Friedland entgegen.
Ein Abzweig zum Gut verlief in Höhe des Fahrweges einige hundert Meter Richtung Ortschaft.

Ein paar hundert Meter weiter folgte die Überquerung des "Großen Landgraben", bzw.
"Neue oder Mittelgraben", mittels einer Brücke. Ebenso wie bei der Brücke des Bornthiner
Abzweigs hinter Bresewitz handelt es sich hier um die Mecklenburg-Pommersche
Landesgrenze. Der Bahndamm bis hier verlief parallel zum Weg und ist abgetragen.

Die Strecke von links aus Friedland über den Landgraben..

Haltepunkt Rebelow - km: 38,60
Hinter dem Weg im Vordergrund lag westlich und von rechts aus der Ortschaft zu erreichen
die Station. Das Tasse nach Dennin, heute Feldweg, verlief nach hinten in nördliche Richtung.

Blick Friedland. Nach zwei Kilometern übers Feld liegt unter der Straße von
Japenzin nach Spantekow halb vergraben ein vergessener Gleisrest.

Der Gleisrest mit Blick nach Japenzin.

Haltestelle Japenzin - km: 40,35
Hinter der Straße befand sich, mit einer gepflasterten Ladestraße ausgestattet, die zu
dem zwei Kilometer entfernt und westlich gelegenen Ort Japenzin gehörige Station.

Bis Dennin ist der Damm, weiter Richtung Norden, heute als Fahrweg nutzbar.

Ein weiterer Abzweig bog am Denniner Ortseingang hinter der nach Spantekow führenden
Straße, vor der Einfahrt in den Bahnhof von Wegezin-Dennin, Richtung Osten ab.
Heute ist der Abschnitt bis Spantekow durch Umnutzung in Feld nicht mehr erkennbar.

Spantekow - km: 2,7 (ab Wegezin-Dennin)
Am Ortseingang Spantekow zweigte an der Straße aus Dennin das Gleis in den
östlich gelegenen Gutshof, in dem noch ein Abdruck im Pflaster erkennbar ist, ab.
weiter zu Teil 4
zurück zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home