Mittelsächsische
Rübenbahnen
(Döbeln) - Gärtitz - Mertitz - (Lommatzsch)
750 mm
22,83 km
Döbeln-Gärtitz - Kleinmockritz 27.11.1911 - 31.05.1969
Kleinmockritz - Mertitz Gabelstelle 27.11.1911 - 30.05.1970
Besuche vom 10.März und 03.Mai 2002.

Bahnhof Simselwitz - km: 6,43
Hier blieben Bahnhofshäuschen und Wagenkasten erhalten und werden gepflegt.

Ein zweiter Wagenkasten steht ebenfalls auf dem Bahnhofsgelände.

Hinter Simselwitz Richtung Lommatzsch.

Einfahrt in Mochau.

links: Die Betongewölbebrücke vor der Einfahrt in den Mochauer Bahnhof über die "Jahna".
rechts: Gleich hinter der Bahnhofsausfahrt wurde wiederum ein kleiner Bach überquert.

Bahnhof Mochau - km: 8,43
Blick aus Richtung Döbeln. Die Wartehalle stand in Höhe des Stromhäuschens.

Es ging anschließend an einem Sportplatz vorbei weiter bergan Richtung Kleinmockritz.
Nach einer Linkskurve wurde die Mochau - Kleinmockritzer Straße mittels einer Brücke,
die 1974 gesprengt wurde, überquert.

Hinter der Straßenüberführung folgt dieser Einschnitt. Im weiteren Verlauf,
insbesondere vor der folgenden Brücke, ist der Damm teilweise zugeschüttet.

Über diese 1911 gebaute Brücke führte einst der Weg von Dürrweitzschen nach Kleinmockritz.
Die südliche Seite ist zugeschüttet, die nördliche noch gut erkennbar.

Ab jetzt gehts bergab. Hinter der Brücke sind in dem Einschnitt der Bimmelbahn
einige Becken angelegt worden. Im Anschluß schwenkt die Bahn Richtung Osten,
dem sich hinten im Bild nähernden Bahnhof Kleinmockritz entgegen.
weiter zu Teil 3
zurück zu Teil 1
zurück zu stillgelegt
home