Jüterbog Luckenwalder
Kreiskleinbahn - JLKB

Hohenseefeld - Stülpe
750 mm
20,1 km
20.12.1900 - 01.02.1965
1939 Stillegung, 1939 Übernahme Militär, 1945 Weiterbetrieb
Besuche vom 31.März 2000, 19.&25.Juli und 28.September 2005.

Blick Hohenseefeld. Eine Schwelle an einer Kreuzung mit einem Waldweg.

Blick Hohenseefeld. Bahndamm vor einer tiefen Kiesgrube, die auf vielleicht 200 Metern
die einstige Linienführung der JLKB unterbrochen hat.

Nach diesem Waldgebiet ist bald wieder die Straße aus Wahlsdorf erreicht. Hier kreuzte
die Bahn diese, passierte den Anschluß Ziegelei Petkus - km: 21,7, und führte weiter rechts
entlang der Chaussee bis Petkus.

Am Ortseingang Petkus kreuzte die JLKB die heutige B115 und verlief geradeaus weiter
Richtung Bahnhof. Rechts zweigte hier ein Gleis zum hiesigen Gut ab.

Im Gut Petkus sind noch Abdrücke im Pflaster zu finden.

Im Gut Petkus kurz vor dem östlichen Ende.

Bahnhof Petkus - km: 23,1 (21,61)
Ein Stückchen Schiene und ein Gleisrest kündigen den ehemaligen Petkuser Bahnhof an.

Blick Hohenseefeld. Im Nordwesten des Ortes gelegen.

Der Bahnhof Petkus im Herbst 1990 mit noch vorhandener Bebauung. Photo: Jürgen Holze.

Die Seitenansicht des auf dem Bahngelände stehenden Gebäudes. Photo: Jürgen Holze.
weiter zu Teil 3
zurück zu Teil 1
zurück zu stillgelegt
home