GJK - Greifswald
Jarmener Kleinbahn

Greifswald - Dargezin
750 mm
19,34 km
15.09.1897 - 1945 (Reparation)
Besuche vom 18.Juni 2005 und 27.März 2007.

Bahnhof Greifswald Landesbahn (Greifswald Kleinbahn) - km: 0,80
Der einst mit allen erdenklichen Gebäuden und Anlagen ausgestattete und von GJK und KGW
gemeinsam genutzte Kleinbahnhof war der Greifswalder Betriebsmittelpunkt. Hier wurden z.B.
die Personenzüge Richtung Jarmen und Wolgast vorbereitet, bevor sie zum Staatsbahnhof
fuhren, um ihre Fahrgäste aufzunehmen. 2005 präsentierte sich der ehemalige Kleinbahnhof,
die Gebäude wurden 1993 abgerissen, in diesem Zustand, heute dazu noch die Baustraße.

An der Zufuhrstraße blieb dieses Nebengebäude stehen. Die Gleise befanden sich links.

Nach Verlassen des Kleinbahnhofs ging es weiter erstmal rechts neben der
Regelspurbahn her. Ein hier zugewachsenens und stillgelegtes Normalspuranschlußgleis zu
einer Fabrik kreuzt den ehemaligen Verlauf der Kleinbahn.

Blick Stralsund. Die links verlaufende Schmalspurtrasse erreichte in Kürze den Kleinbahnhof.
Auf der die Regelspurbahn nach rechts kreuzenden Straße gleich dahinter querte das
KGW-Gleis Richtung Lubmin / Wolgast die Staatsbahn Richtung Stadt.

Von der Fußgängerbrücke vor der Gützkower Landstraße der Blick weiter Richtung Jarmen.
Etwa in Höhe des parkenden Autos dürfte die GJK veraufen sein, kreuzte die Fernstraße
und folgte der Regelspurbahn rechtsseitig auf einen knappen Kilometer.

Blick Greifswald. Kurz hinter der Gützkower Landstraße wurde das regelspurige Gleis zum
Anschluß Ratsmühle gekreuzt. Auf den kommenden paar hundert Metern entlang der
Hauptbahn entstanden Normalspurabstellgleise.

Später, etwas hinter diesem Abschnitt, schwenkte dann das GJK-Gleis rechts nach Süden
weg. Komplett mit Gewerbe und Wohnhäusern ist der folgende Kilometer überbaut.

Ab etwa der Stadtgrenze blieb der Verlauf der Kleinbahn durch ein Wiesengebiet erhalten.

Nach einer leichten Rechtskurve folgte ein kleines Sumpfgebiet. Dann durchschneidet
eine neue Fernverkehrsstraße, die südlich an Greifswald vorbeiführt, den GJK-Damm.

Vor Klein Schönwalde dann wurde die Trasse zum Fahrweg umgenutzt.
weiter zu Teil 3
zurück zu Teil 1
zurück zu stillgelegt
home