Wilsdruffer Schmalspurnetz
Freital-Potschappel - Wilsdruff
750 mm
10,90 km
01.10.1886-27.05.1972
Besuche vom Juli 1988 und vom 08.September 2001.

Kurz nach der Ausfahrt aus Zauckerode steht noch immer der Kilometerstein km: 2,0.

Der Bahndamm hinter Zauckerode im Juli 1988.

Blick Potschappel. Rechts das Bombastuswerk, welches auch einmal Gleisanschluß besaß.

Bahnhof Wurgwitz - km: 2,98
Die Gleisseite, Blickrichtung Wilsdruff. Ganz rechts der Wagenkasten.

Auch heute noch steht der Regelspur-Wagenkasten am selben Ort. Das Empfangsgebäude
wurde angestrichen, auf dem Bahngelände hat sich ein Firma niedergelassen.

Ein Gleisrest lag 1988 noch an der Bahnhofsausfahrt. Der ist heute nicht mehr da.

Die Ausfahrt Richtung Kesselsdorf, der Damm ist hier zum Fußweg ausgebaut worden.

Kurz vor dieser Überführung endet der Fußweg.

Anschließend folgt die Wurgwitzer Brücke, die 1935 unter der Last eines Zuges einbrach.
Die Kesselsdorfer Seite der Brücke mit dem alten (rechts),
und dem neuen, nach dem Bruch errichteten Beton-Widerlager (links).

Oben bei den Widerlagern liegen noch zwischen Bäumen eingewachsene Gleisreste herum.

Einige hundert Meter weiter der Blick Richtung Kesselsdorf.

Weiter gen Kesselsdorf hat man begonnen, den Damm als Rad/Wanderweg umzugestalten.
Die beim Umbau gefundenen Eisenbahnteile warten hier nun auf ihre endgültige Verschrottung.
weiter zu Teil 3
zurück zu Teil 1
zurück zu stillgelegt
home