WCd - Schmalspurbahn
Wilkau-Haßlau - Carlsfeld
Wilkau-Haßlau - Saupersdorf oberer Bahnhof
750 mm
10,28 km
Wilkau-Ha▀lau - Kirchberg 17.10.1881 - 02.06.1973
Kirchberg - Saupersdorf 01.11.1882 - 15.07.1967
Besuche vom 08.April 2000 und 13.August 2003.

Im anschließend durchquerten Fabrikareal eines Textilstoff- und eines Volltuchwerks um den
km: 8,2 blieb dieser Gleisrest erhalten. Der Rödelbach wurde hier "eingetunnelt".

Anschluß Höligs Söhne - km: 8,602 ( 8,83)
Nachdem ein wenig weiter wieder der Rödelbach überquert wurde, die Brücke lag hinter
einem Grundstück, und ein weiterer Anschluß einer Wollreißerei passiert war, war bald
diese Anschlußstelle erreicht. Das heute von einem Autohaus genutzte Gelände war einst
ein Steinbruch und wurde nach Kreuzen der Straße aus Kirchberg erreicht.

Nur circa einhundert Meter weiter zweigte ein Gleis ebenfalls die Auerbacher Straße kreuzend
in den Anschluß Fa.Weller Weberei - km: 8,738 bis 1946 ab.

Bahnhof Saupersdorf unterer Bahnhof (Saupersdorf Hp) - km: 8,87 (9,10)
An der Auerbacher Straße gelegen. Blick Carlsfeld.

Anschluß VEB Reißwollefabrik Saupersdorf - km: 9,055 (9,28)
Während das Streckengleis, Blick Wilkau-Haßlau mit dem Hp Saupersdorf im Hintergrund,
rechts der Straße verlief, befand sich links die heute von einer Metallbaufirma genutze Fabrik.

Anschluß G. Möckel - km: 9,131 (9,36)
Eindeutig gegenüber anderen läßt sich dieser durch den Gleisrest belegte Sägewerk bzw.
später forstwirtschaftlich genutzte Anschluß nachweisen.

Eine weitere Rödelbach-Brücke mußte auf halben Weg zum oberen Bahnhof passiert werden.
Hier bestand einst Anschluß zu einer Weberei. Hinter der Brücke der Kilometerstein km: 9,3.

Blick Norden Richtung Wilkau-Haßlau mit dem heute als Fahrweg genutzten Bahndamm.

Bahnhof Saupersdorf oberer Bahnhof - km: (10,03 Ladestelle)
Mit Erweiterung der Anlagen 1913 wurde 250 Meter vor der Station die Ladestelle errichtet.
Hier befanden sich neben der Ladestraße zwei Ladegleise und ein Umfahrgleis.
Damit waren der Personen- und der Güterteil des Bahnhofs durch die Landstraße geteilt.

Anschluß Firma Jehn - km: 9,948
Parallel zur Ladestelle und von dieser im nördlichen Teil abzweigend befand sich
dieser Anschluß, von dem sogar zwei Gleise mit einer Weiche liegenblieben.

Bahnhof Saupersdorf oberer Bahnhof - km: 10,05 (10,28 Bahnsteig)
Nach der Straßenkreuzung war der südliche, der Personenteil des Bahnhofs erreicht. Hier
befanden sich neben dem Bahnsteig und dem EG, links des Strommastes, weitere Gütergleise.

Das Empfangsgebäude im Oberen Bahnhof Saupersdorfs von der Rückseite.
Weiter nach Carlsfeld siehe Saupersdorf - Rothenkirchen (Vogtl).
zurück zu Teil 3
zurück zu stillgelegt
home