RüKB - Rügenschen
Kleinbahnen - Nordstrecke
Bergen (Rügen) Ost - Wittower Fähre
750 mm
22,07 km
21.12.1896 - 20.01.1970
Besuche vom 21.März 2004 und 05.November 2007.

Die auf dem Festland in Stralsund ausgehende Regelspurstrecke, die Insel Rügen über den
Rügendamm in Altefähr (Ausgangspunkt der Südstrecke) im Südwesten erreichend,
macht in der im Zentrum der Ostseeinsel gelegenen Stadt Bergen, auf dem Weg nach Saßnitz
im Nordosten, halt. Blick von der Fußgängerbrücke über den Regelspurbahnhof.

Zur Ladestraße am Regelspurteil führte einmal ein RüKB-Gleis.

Bahnhof Bergen (Rügen) Ost - km: 0,00
Die andere Blickrichtung. Links neben der nördlich herausführenden Bahnstrecke nach Saßnitz
befand sich der Ausgangspunkt der Nordstrecke der Rügenschen Kleinbahnen nach Altenkirchen.
Im Vordergrund das Empfangsgebäude der Schmalspurbahn.

Die beidseitigen Aufschriften am EG sind in mehreren Stadien erhalten geblieben.


Die Gleisseite mußte wie das gesamte ehemalige nordwestlich dahinter liegende
Bahnhofsareal einem Einkaufszentrum weichen.

Hinter Güterschuppen und Empfangsgebäude die zur Stadt führende Fußgängerbrücke.

Der Güterschuppen rückseitig.

Dem Güterschuppen gegenüber gelegen Laderampenfragmente.

An der später folgenden Bahnhofsausfahrt Bergen Ost schwenkte die RüKB in einer etwa
90-Linkskurve von der Regelspurbahn nach Nordwesten weg. Das restliche Bahnhofsareal
und die Bahntrasse wichen oben schon erwähntem Gewerbe-und Einkaufsgebiet.

Nach dem ersten halben Kilometer läßt sich dann wieder etwas Trassenführung erahnen.

Kurz darauf folgte die Querung der Fernverkehrsstraße 96.

Blick Bergen mit B96. Der Ausgangsbahnhof liegt jetzt einen guten Kilometer zurück,
auf dem kommenden Richtung Altenkirchen wurde der Trassenverlauf umgestaltet,
entlang dem Nonnensee als Rad/Wanderweg ausgebaut.

Nach der Vorbeifahrt am See existiert dann wieder die Originaltrasse rechts des Weges.

Über ein Weidegebiet ging es weiter nordwestlich auf dem folgenden guten Kilometer.
weiter zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home