Kleinbahnen der Kreise Ost-
und Westprignitz / Pollo
Lindenberg - Viesecke - Perleberg
750 mm
22,45 km
15.10.1897 - 31.05.1969
Besuche vom Herbst 1996, 24.August & 07.Oktober 2000, 24.Juni 2005 und 27.März 2008.

Bahnhof Perleberg - km: 22,45
Blick Lindenberg. Das Empfangsgebäude der Regelspurbahn zwischen Wittenberge und
Pritzwalk, im Westen der Prignitz. Auf dem Bahnhofsvorplatz der Reichsbahn befand sich
der Personenbahnsteig vom "Pollo". Weitere sich anschließende Anlagen für
den Güterverkehr sind von Busbahnhof und Parkplatz überbaut.

Weiter hinten befindet sich noch ein Lagerschuppen. Neue Gebäude enstanden auch
auf diesem Teil des ehemaligen Schmalspurbahnhofes.

Am äußersten, westlichen, Bahnhofsende hingegen steht noch der zweiständige Lokschuppen.

Wenn auch schon erheblich verändert erkennt man ihm seine Originalbestimmung an.

Im ehemaligen Lokschuppen.

Die Rückseite vom Lokschuppen und ein Wasserturm an der Normalspurbahn.

Über den Schmalspurbahnhof, links der Straße, verlief das Übergabegleis der regelspurigen
Perleberger Ringbahn, einst zu den Westprignitzer Kreisbahnen gehörend, Richtung Bahnhof
Perleberg Süd und zur Hauptwerkstatt. Vom Schmalspurbahnhof führte ebenfalls
die Straße kreuzend ein 750 mm-Gleis in jenes Bahnwagenwerk. Die letzten Regelspurgleise
der Perleberger Ringbahn wurden einschließlich der im Bild sichtbaren Straßenkreuzung
nach der Jahrtausendwende entfernt.

Blick zum regelspurigen Lokschuppen der Perleberger Ringbahn, daneben das Übergabegleis
Richtung Reichsbahnhof, rechts die rückseitige Einfahrt in die einstige Hauptwerkstatt.

Das zuletzt zum Instandsetzen von größtenteils schmalspurigen Fahrzeugen genutzte Werk
war mit Mehrschienengleisen in den Spurweiten 750-900-1000 und 1435 mm
ausgestattet worden. Foto: G.Holst, 1996.

Natürlich wird es heute für seinen ursprünglichen Zweck nicht mehr gebraucht und genutzt.

Blick Ausfahrt Bahnwagenwerk.

Mehrschienengleis im ehemaligen Bahnwagenwerk.

Das Empfangsgebäude von "Perleberg Süd" der ehemaligen regelspurigen Westprignitzer
Kreisbahn Perleberg-Karstädt-Berge-Perleberg, oder auch Perleberger Ringbahn genannt,
befand sich gerade auf der anderen Straßenseite des Schmalspurbahnhofs vom "Pollo".
Mittlerweile dient das ehemalige Empfangsgebäude als Wohnhaus und wurde baulich stark verändert.
zurück zu Teil 4
zurück zu stillgelegt
home