Mecklenburg Pommersche
Schmalspurbahn - MPSB
Wegezin Dennin - Jarmen
600 mm / 19,5 km / 27.09.1892 - 1945 (Reparation)
Abzweig Janow
600 mm / 7,4 km / 24.04.1894 - 1945 (Reparation)
Besuche vom 18.Juni 2003 und 21.April 2006.

Ein Graben wurde passiert, diesem dann linkerhand eine Weile gefolgt.

Kurz darauf findet man diese Rampe links der Trasse nach Jarmen.

Nordwärts Toitin entgegen.

Haltepunkt Toitin - km: 30,5
Vor der Fernverkehrstraße 110 nach Jarmen befand sich die Toitiner Station,
etwas außerhalb vom Ort und letzte vor Jarmen.

Nach Querung der heutigen B110 verlief die Trasse auf ihrem letzten vier Kilometer langen
Abschnitt geradewegs und weiterhin in nordwestlicher Richtung Jarmen entgegen.

In einem Einschnitt kurz vor Jarmen.

Bei Erreichen Jarmens wurde zuerst der an der Peene gelegene Hafen passiert. An den
Speichergebäuden nach links Richtung Südwest wegschenkend verlief es weiter bis zum
Kleinbahnhof. Von hinten, entlang der Peene, erreichte das 750mm-Gleis der GJK (Greifswald
Jarmener Kleinbahn) das Hafengelände. All die Schmalspurpracht ist verschwunden.

Verlauf der MPSB vom Hafen zum ehemaligen MPSB-Bahnhof Jarmen, im Hintergrund.

Bahnhof Jarmen (MPSB) - km: 34,5
Im nördlichen Jarmen befand sich der Endpunkt der Strecke aus Wegezin Dennin.
Entlang Güteranlagen verlief das Gleis noch weiter bis zur Zuckerfabrik.

Ehemalige Aufschrift am ehemaligen Empfangsgebäude.

Hinter dem Bahnhofsgelände verlief ein ansteigendes Gleis zur Wagenwerkstatt und Richtung
Bahnhof Jarmen Nord (DKBO) der ehemaligen Demminer Kleinbahnen Ost.
Siehe auch Jarmen - Schmarsow.
zurück zu Teil 4
zurück zu stillgelegt
home