Mecklenburg Pommersche
Schmalspurbahn - MPSB
Wegezin Dennin - Jarmen
600 mm / 19,5 km / 27.09.1892 - 1945 (Reparation)
Abzweig Janow
600 mm / 7,4 km / 24.04.1894 - 1945 (Reparation)
Besuche vom 18.Juni 2003 und 21.April 2006.

Weiche Janow - km: 7,4
Am südlichen Ende des Dorfes, links der Straße aus Rehberg lag die Ladestelle.

Im Ort selber sind noch einige Gleisreste der Feldbahn vom Gut liegengeblieben.
rechts: Das nach links abbiegende Gleis führte in Richtung MPSB-Ladestelle.

Am Gut Janow.

Etwa einen Kilometer vor Janow zweigte vom MPSB-Anschlußgleis ein privates Gleis in
südöstliche Richtung ab. Dieses verlief, die "Rehberger Tannen" durchfahrend, auf zwei
Kilometern entlang der Straße bis Rehberg. Hier im Ort findet sich dieser Feldbahnabdruck.

Ein paar hundert Meter weiter, im Gut Rehberg, findet sich noch ein weiterer Abdruck.
Zurück zur Strecke von Wegezin Dennin nach Jarmen.

Blick Wegezin Dennin. Kurz hinter dem Janower Abzweig wurde, ein Feld passierend,
sich der Straße von Dennin angenähert und ihr dann bis Stern gefolgt. In nördliche Richtung
verlaufend wurde dabei dieser Graben passiert.

Haltepunkt Stern - km: 16,8
Abseits jeglicher Ortschaft lag der erste Halt hinter Wegezin Dennin. Ein kurzes Anschlußgleis
führte zu einem hinter der Straße und links der Bahn gelegenen Hof. Eine Mülldeponie
beherrscht heute das Areal, sowie den folgenden etwa halben Kilometer Strecke.

Kurz vor der Fernstraße 199 Blick Nordwest. Geradlinig ging es Krien entgegen.

Blick Dennin. Westlich wurde am abseits zur Ortschaft gelegenen Kriener Gut vorbeigefahren.

Vor der nach Krien führenden Straße befand sich eine Ladestelle mit einem abzweigenden Gleis.

Östlich wurde die Strecke nach Jarmen am Dorf Krien vorbeigeführt.

Haltepunkt Krien (Crien) - km: 20,1
Nach Queren des "Großen Abzugs Graben" und der Straße von Krien Richtung Nordost
war das Gelände des heute überbauten Haltepunktes erreicht.
weiter zu Teil 3
zurück zu Teil 1
zurück zu stillgelegt
home