KJI - Kleinbahnen des Kreises
Jerichow I - Netz von Burg
Loburg - Gommern
750 mm
20,5 km
Loburg - Gommern 20.04.1903 - 28.05.1960
Besuche vom Juli 2000 und Januar 2001.

Bahnhof Loburg - km: 0,0
Das Kleinbahngebäude dient heute als Wohnhaus.

An der Bahnhofseinfahrt endete das Dreischienengleis. Rechts das Planum des Schmalspurteils,
links der Lokschuppen, die Schwellenstapel waren im Januar 2001 entfernt.

Am Stellwerk, dahinter der Lokschuppen. Blick aus Altengrabow.
Strecke nach Magdeburgerforth siehe Loburg - Magdeburgerforth.

Hinter dem Regelspurempfangsgebäude befanden sich die Gütergleise der KJI.

Die Schmalspurbahn führte über den Bahnhofsvorplatz und überquerte die Brücke Richtung Gommern.

Eine Ferkeltaxe auf der von der Bahn noch betriebenen Strecke Richtung Magdeburg.

Hinter der Bahnhofsausfahrt wurde die Straße gekreuzt.
Weiter ging es dann rechts am Haus vorbei.


Bahnhof Loburg-Süd - km: 1,7
Blick Loburg.

Aus derselben Position Blickrichtung Klepps.

Bahnhof Klepps-Ziegelei - km: 2,7
Zu sehen ist hier, wie auf den folgenden Bahnhöfen, nur noch die Ladestraße.

Bahnhof Kalitz (Göbel) - km: 5,2

Bahnhof Brietzke - km: 6,6
weiter zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home