Schwarzbachbahn
Goßdorf-Kohlmühle - Hohnstein
750 mm
12,17 km
01.05.1897 - 27.05.1951
Besuch vom 24.März 2001.

Bahnhof Unterehrenberg - km: 7,18
Die letzte erhaltene Unterwegs-Wartehalle der Bahn.

Mitten durch den Ort gehts Richtung Oberehrenberg, hier beim Kreuzen des Baches.

Vor Erreichen des Bahnhofs wurde diese Brücke über einen Wirtschaftsweg überfahren.

Bahnhof Oberehrenberg - km: 8,60
Links befanden sich die Gleise und die Wartehalle.

Blick zurück nach Ehrenberg. Richtung Hohnstein folgte eine circa 100°-Linkskurve,
dann begann der "Große Einschnitt", welcher aber mittlerweile mit Müll zugekippt ist.

Blick Goßdorf-Kohlmühle vor Hohnstein. Bis hierher ist die Trasse planiert und wird als Acker
genutzt. Kurz vorher wurde der höchste Punkt der Bahn passiert, gut 200 m höher als Kohlmühle.

Am Nordhang der Schandauer Straße verlief die Bahn beim Erreichen des Ortes Hohnstein.

Einen knappen halben Kilometer vor dem Endbahnhof noch eine Stahlbetonbrücke.

Endbahnhof Hohnstein - km: 12,13

zurück zu Teil 2
zurück zu stillgelegt
home