Rollbockbahn
Reichenbach unterer Bahnhof - Oberheinsdorf
1000 mm
5,40 km
15.12.1902 - 01.06.1962
Besuch vom 13.April 2001.

Blick zurück nach Reichenbach, kurz nach Verlassen der Straße.

Eine Brücke über den Raumbach vor Unterheinsdorf.

Haltepunkt Unterheinsdorf-West - km: 2,60
Anschluß Ausrüstungs- und Kunststoffverarbeitungswerk
Vormals Fa. Dietel; das gesamte Betriebsgelände wurde abgerissen.

Blick vom Haltepunkt Richtung Oberheinsdorf. Die Bahn führte rechts am Haus vorbei.

Haltepunkt Unterheinsdorf - km: 3,12
Blick Reichenbach; rechts die Spinnerei Popp.

Durch Unterheinsdorf.

Haltepunkt Unterheinsdorf-Ost - km: 4,00
Anschluß Naben- und Kupplungswerk - km: 4,15
Links das Werk, die Einfahrt dahin erfolgte hinter dem Haltepunkt.

Nachdem Unterheinsdorf verlassen wurde, gehts über eine Wiese stetig dem Endpunkt entgegen.

Nach dem Vorbild des Reichenbacher Lokschuppens wurde ein solcher kurz vor dem
Endbahnhof nachgebaut, der seit 1999 die sächsische IM Fairlie-Lok 99 162 beherbergt.

Endbahnhof Oberheinsdorf - km: 5,40
Links erhöht von der Straße, vor ehemaligem Güterschuppen und der BHG.
Vor dem Bahnhof zweigte das Gleis zur Wollentfettung ab.

Anschluß Deutsche Wollentfettung - km: 5,30
Hier ein Stück Damm des steil ansteigenden einige 100 Meter langen Anschlußgleises.
zurück zu Teil 1
zurück zu stillgelegt
home